CodyFacts

Gerüchte: Was ist wahr? Was ist falsch?

1. Der bürgerliche Name von Zauberer und Magier Cody Stone ist Konrad Stein.

Falsch: Der Name Konrad Stein wäre zwar auch ein Grund für einen Künstlernamen, doch „Cody Stone“ hat keine Verbindung zu seinem bürgerlichen Namen. Wikipedia weiß da mehr 😉

2. Cody Stone präsentiert weltweit über 150 Shows im Jahr.

Richtig: Mit seinen Liveshows auf Business Events, Firmenfeiern und Messen, sowie abendfüllenden Theatershows, Magic meets Segway Touren und Gastauftritten auf den AIDA Kreuzfahrtschiffen ist Cody Stone einer der meist gebuchten Zauberkünstler.

3. Codys Hände sind versichert.

Richtig: Denn seine Hände sind sein Kapital.

4. Cody Stone hatte eine kurzzeitige Liaison mit US-Sängerin Selena Gomez.

Falsch: Cody Stone und Selena Gomez standen im April 2010 für eine kurze Zeit gemeinsam vor der Kamera. Die Beiden verstanden sich sehr gut miteinander. Anders als diverse Medien berichteten, war es aber nicht mehr als eine geschäftliche Zusammenarbeit.

5. Bei der Probe für eine Unterwasserentfesselung im Jahr 2005 verlor Cody Stone kurzzeitig das Bewusstsein.

Falsch: Aber fast. Ein halbes Jahr lang trainierte TV Illusionist Cody Stone für diesen Stunt, bei dem er in 17 Meter Ketten umwickelt und gefesselt wurde. Gleich beim ersten Versuch mit den Ketten kippte Cody unter Wasser auf die Seite. Geplant war, dass er auf den Knien landet, was dazu führte, dass er sich in den Ketten verhedderte. Gerade noch rechtzeitig konnte er sich, immer noch verkettet, am Beckenrand an die Wasseroberfläche hoch drücken.

6. Cody übernachtet in einem Sauerstoffzelt.

Direkt neben Michael Jackson. 😛
Falsch:
 Wie auch immer man auf so etwas kommt…? Cody hat ein normales, gemütliches und großes Doppelbett.

7. Cody Stone ist der Bruder von RTL Moderator Daniel Hartwich.

Falsch: Ähnlichkeiten bestehen zwar, aber sein richtiger Bruder hat nichts mit dem Showbusiness zu tun.

8. Cody Stone wurde von der Polizei verdächtigt, den goldenen Leibniz-Keks „verschwinden“ gelassen zu haben.

Richtig: Alle Medien berichteten darüber, als Anfang 2013 der goldene Leibniz-Keks von dem Unternehmen Bahlsen gestohlen wurde. Nachdem der Zauberer eine Fotomontage auf seiner Facebookseite veröffentlichte, in dem er scheinbar das Krümelmonsterkostüm und den goldenen Keks unterm Arm trug, verlangte die Polizeidirektion Hannover eine Aussage von ihm. Zwar wird ein Magier immer schnell verdächtigt, wenn etwas weg ist – dieses Mal hatte er aber nichts damit zu tun.

9. Gadget Magier Cody Stone ist ein Cyborg, denn er hat einen Mikrochip in seiner Hand implantiert.

Falsch: In seiner Show „Gadget & Magic“ spielt Cody in einem Act zwar einen Cyborg, in der Realität hat er aber außer einem Kartoffelchip noch nichts in diese Richtung zu sich genommen.

10. Cody begann bereits mit 7 Jahren die ersten Zauberkunststücke zu trainieren.

Richtig: Nachdem er einen Zauberkasten zu Weihnachten geschenkt bekam, unterstützte ihn sein Großvater sehr bei der Erarbeitung der Kunststücke.

11. Cody Stone ließ bereits eine ganze Insel verschwinden.

Richtig: Im Sommer 2008 führte Cody Stone seine bisher größte Illusion auf, in dem er die Insel Wilhelmstein aus dem Steinhuder Meer bei Hannover verschwinden ließ. Diese Megaillusion wurde vor Livepublikum sowie Kameras an Land, als auch in einem Helikopter, aufgeführt. Dem Besitzer der Insel Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe musste er allerdings zuvor versprechen, dass er sie auch wieder erscheinen lässt.

12. Pro Reise lässt Cody eine Karte aus einem Poker Kartenspiel individuell mit Bildern, Sprüchen und Insidern gestalten.

Richtig: Sein Reisekartenspiel begleitet ihn seit 2015. Die Menschen, die er auf der jeweiligen Reise kennen lernt und am meisten mit zu tun hat, gestalten eine Spielkarte mit schönen Erinnerungen.

13. Cody Stone brachte mit seinen Zaubertricks einen jungen Mann nach über 5 Jahren wieder zum Sprechen.

Falsch: Es ist genau anders herum. Überall wo Zauberkünstler Cody Stone auftaucht, macht er seine Zuschauer sprachlos.

14. Vor Livepublikum steuerte Cody Stone einen Jaguar F-Type sowie ein thailändisches Tuk Tuk mit verbundenen Augen.

Richtig: Im Sommer 2013 präsentierte er seinen Stunt „Strange“, in dem er eine zuvor untersuchte Brille aus Stahl sowie einen kontrollierten, undurchsichtigen Sack auf dem Kopf aufgesetzt bekam und dann die zwei Fahrzeuge durch einen Parcours steuerte.

15. Cody Stone kennt viele Hollywoodschauspieler persönlich.

Falsch: Cody wird zwar regelmäßig von prominenten Personen für private und exklusive Partys engagiert, darunter waren bisher aber keine Hollywoodschauspieler.

Cody Stone Insel Illusion
CodyFacts
5 (100%) 2 votes

Contact my Agency UG
Pia Bhamroyal
Schleißheimerstraße 76
80797 München

T. 089 22 74 68
F. 089 29 45 08
M. 0163 63 420 63

www.contactmyagency.de
cody@contactmyagency.de

Zauberer Cody Stone

Unverbindliche Anfrage:


* Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten ausschließlich zum Zweck der Kontaktaufnahme und Geschäftsanbahnung. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Sie können der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit per E-Mail an info@codystone.de widersprechen. In diesem Fall werden wir die zu Ihnen gespeicherten Daten umgehend fristgerecht löschen sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen einzuhalten sind. Weitere Informationen auch etwa über weitere Rechte, die Ihnen zum Schutz Ihrer Daten zustehen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
*Pflichtfelder